Werdegang

Guy Postiaux ist Physiotherapeut

Verantwortlicher der Laboratorien für Funktionsprüfung, für Atemwegsgeräuschanalyse sowie der Abteilung für stationäre Physiotherapie im Centre Hospitalier Notre-Dame et Reine Fabiola, 73 avenue du Centenaire à Montignies-sur-Sambre 6061 (Belgien).

Professor an den Hochschulen Charleroi-Europe und Léonard de Vinci in Brüssel (1980 bis 2003)

Gastprofessor an der Universität Ramon Lúll in Barcelona
Gastprofessor an der Universidade Federal von Belo Horizonte, Minas Gerais (Brasilien).
Gastprofessor an der Universität CEES in Madrid

Dozent in der freien Universität von Brüssel (ULB)

Gründungsmitglied der Groupe d'Etude Pluridisciplinaire Stéthacoustique.
Mitglied der International Lung Sounds Association (ILSA) - USA.
Ordentliches Mitglied der Société Scientifique Belge de Kinésithérapie
Ehrenmitglied der Société Européenne de Kinésithérapie Respiratoire et Cardio-vasculaire
Mitglied der Gruppe "CORSA-Computerized recording and analysis of respiratory sounds", Forschungsbeauftragter im Rahmen des Programms "Biomedical and Health Research Programme BIOMED 1" der Europäischen Gemeinschaften in den Jahren 1994 bis 1999.

Lehrbeauftragter an der Ecole de Cadres en Kinésithérapie Bois-Larris in Lamorlaye sowie an der Ecole de cadres en kinésithérapie respiratoire, cardiaque et vasculaire in Brüssel.
Lehrbeauftragter für Weiterbildung - Certificat d'études complémentaires en kinésithérapie respiratoire et cardio-vasculaire - Université René Descartes, Paris Vème (1986 bis 1991).

Sachverständiger bei der Première Conférence Internationale de Consensus sur la toilette bronchique, Lyon, Dez. 1994.
Sachverständiger bei der Conférence de Consensus sur la Bronchiolite (Société Française de Pédiatrie), Paris, September 2000.
Sachverständiger bei der Conférence de Consensus sur les Techniques Instrumentales en Kinésithérapie Respiratoire-JIKRI. Lyon 16./17. November 2000.

Gründer und Ehrenmitglied der Société Européenne de Kinésithérapie Respiratoire et Cardio-vasculaire.

Ordentliches Mitglied der Chambre Restreinte du service de contrôle médical de l'Institut National d'Assurance Maladie et Invalidité-INAMI (Ernennung durch Königlichen Erlass vom 21. November 1988) sowie Ersatzmitglied des Comité du Service du Contrôle Médical de l'INAMI.

 

Miterfinder, zusammen mit Dr E. Lens, des ELENS-DSA, eines Gerätes zur direkten Atemgeräuschanalyse, patentiert unter Nr. 88870110.9- am 25.07.89 beim Europäischen Patentamt.

Eingetragen beim Fonds National de la Recherche Scientifique (Belgien) (FC 47074).

 

Preisträger des "Kiné à la Main d'Or", verliehen in Paris am 12. Oktober 1991 für das Buch "Kinésithérapie Respiratoire et Auscultation Pulmonaire".

Verwaltungsratsmitglied der Association des Kinésithérapeutes des Provinces de Hainaut et Namur-FDK - ex AKHN.

Repräsentant der belgischen Regierung bei der Commission Sénatoriale chargée de l'étude du statut professionnel du kinésithérapeute - 1994.

Mitglied des Conseil Technique de la Kinésithérapie. Königlicher Erlass vom 7.10.1995.

Akkreditierter Ausbilder bei der Société Scientifique de Médecine Générale unter der Identifikationsnummer 5.015 für Auskultation und Pädiatrische Physiotherapeutische Atemtherapie.
Akkreditierter Ausbilder bei der Région Wallonne im Rahmen der europäischen Belange unter der Identifikationsnummer 001/332.